Sprachkita - Pfiffikus Augsburg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sprachkita

Informationen
Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel der Welt ist“
Bundesprogramm Sprach-Kia
Bundesministerium
Am 12. Juli bekamen wir von Bundestagsabgeordneter Frau Ulrike Bahr ganz offiziell die Sprachplakette verliehen.

Bereits seit Januar nehmen wir am Bundesprogramm teil. Seit März 2017 schult unsere zusätzliche Sprachfachkraft das pädagogische Team zu den inhaltlichen Schwerpunkten des Programms und berät anhand von modellhaften Praxisbeispielen zur Sprachförderung im Kindergartenalltag.

Unser Ziel als Sprach-Kita ist es, das sprachliche Bildungsangebot in unserer Einrichtung systematisch und ganzheitlich zu verbessern. Wir möchten den gesamten Alltag in unserer Kindertagestätte noch mehr darauf auslegen, den Spracherwerb aller Kinder anzuregen und zu fördern.



Dies soll uns durch das Konzept der
alltagsintegrierten Sprachförderung gelingen.
Hierbei werden gezielt alltägliche Situationen
genutzt um mit den Kindern ins Gespräch zu
kommen. Das Team der Kita wird geschult, um
feinfühlige Dialogpartner für die Kinder zu sein
und die jeweiligen Potenziale der
unterschiedlichen Alltagssituationen für
sprachliche Bildung wahrzunehmen und zu
nutzen.
Der Alltag in unserer Kindertagesstätte ist bunt. Kinder und
Erwachsene sprechen unterschiedliche Sprachen, stammen
aus unterschiedlichen Ländern, bringen unterschiedliche
soziokulturelle Hintergründe mit und haben verschiedene
Interessen und Begabungen. Wir sehen dies als Chance und
Bereicherung und haben uns auf den Weg gemacht eine
inklusive Praxis zu entwickeln. Unser Ziel ist es, den
Bedürfnissen aller Kinder gerecht zu werden und ihnen die
Möglichkeit zu geben, sich optimal zu entwickeln. Die
zusätzliche Fachkraft unterstützt in Zusammenarbeit mit der
Kita-Leitung diesen Prozess.
Wir können ein Kind nur dann bestmöglich in seiner
Entwicklung begleiten und unterstützen, wenn wir eine
vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Familien anstreben
und pflegen, den diese sind die primären Bezugspersonen des
Kindes. Sie kennen Ihre Vorlieben und Besonderheiten.
Wir möchten eine Erziehungspartnerschaft aufbauen, die
durch Offenheit und gegenseitige Wertschätzung geprägt ist.
Wir möchten mit Interesse aufeinander zugehen und Einblick in
den jeweils anderen Lebensbereich des Kindes haben.

Plakettenübergabe 1
Sprachplakette Kinder 1
Frau Baar
Plakettenübergabe 2
Buffet
Sprachplakette Kinder 2
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü